Adventssingen                                                                                                                                                                                  In der Adventszeit treffen sich alle Klassen. Es wird gemeinsam gesungen und Kinder tragen Gedichte vor.

Alphabet
Für Leseanfänger ist es wichtig, dass sie die Laute der Buchstaben lernen, nicht die Namen (A, Be, Ce, De…). Sonst wird beim Erlesen des Wortes aus „Mama“ leicht „Em-a-em-a“.

Anmeldungen
Anmeldungen zum ersten Schuljahr finden in jedem Jahr im Herbst statt. Eltern, deren Kinder im folgenden Schuljahr schulpflichtig werden, erhalten Post von der Stadt Duisburg.
Anmeldungen bei einem Schulwechsel müssen persönlich in Anwesenheit des Schulkindes vorgenommen werden. Mitzubringen sind die Unterlagen der bisherigen Schule.
Abmeldungen sind schriftlich im Sekretariat vorzunehmen. Dabei müssen die neue Schule und ggf. die neue Anschrift mitgeteilt werden. Alles Weitere wird von Schule zu Schule geregelt.

Antolin
Das Leseförderungsprogramm „Antolin“ wird in allen Klassen genutzt. Die Kinder lesen zu Hause oder in der Schule Bücher, zu denen sie anschließend unter www.antolin.de Fragen beantworten. Hierfür erhalten sie Punkte, die auf einem eigenen, passwortgeschützen Konto gesammelt werden. Zu Schuljahresende erhalten die Kinder eine Urkunde.

Aufgaben
An der KGS Grabenstraße werden Aufgaben montags bis donnerstags aufgegeben und den Kindern in Eckspannern weitergegeben. Kinder, die den Offenen Ganztag besuchen, erledigen die Aufgaben unter Aufsicht in der Schule. Für Kinder, die den Offenen Ganztag nicht besuchen, wird ein Silentium angeboten.

Aufsicht
Die Aufsichtspflicht der Schule beginnt 15 Minuten vor Unterrichtsbeginn. Kinder, die den Offenen Ganztag besuchen, werden ab 7.30 Uhr betreut. (Ab 7.00 Uhr nur bei Teilnahme am Frühstück). Die Aufsichtspflicht der Schule endet nach Unterrichtsschluss des Kindes.

Beten
Zu Beginn eines Schultages wird in jeder Klasse ein Gebet gesprochen.

Beurlaubung
Beurlaubungswünsche sind rechtzeitig schriftlich bei der Schule einzureichen. Vor und nach den Ferien ist eine Beurlaubung grundsätzlich nicht möglich.

Bewegliche Ferientage
In jedem Schuljahr stehen den Schulen in NRW zusätzlich zu den festgesetzten Ferien einige „bewegliche“ Ferientage zur Verfügung, über deren Terminierung die Schulkonferenz nach Vorschlag der Lehrerkonferenz und nach Information der Schulpflegschaft entscheidet.

Briefkasten 
Im roten Schnellhefter befindet sich bei jedem Kind vorne eine Prospekthülle, die „Briefkasten“ genannt wird. In diesem Briefkasten transportieren die Kinder Mitteilungen nach Hause oder in die Schule. Der Briefkasten soll täglich geleert werden.