Schriftliche Arbeiten
In den Fächern Deutsch und Mathematik sind schriftliche Arbeiten mit Kommentar und Benotung (in den Klassen 2 - 4) vorgesehen. In den anderen Fächern kann das Erreichen der Lernziele schriftlich überprüft werden. Leistungsanforderungen und Leistungsbewertung werden im Kollegium abgesprochen.

Schulbücher
Nach dem derzeit in NRW gültigen Lernmittelfreiheitsgesetz müssen Eltern sich an den Kosten für Schulbücher beteiligen. Schulbücher, die Eigentum der Schule sind und an die Kinder ausgeliehen werden, sind besonders pfleglich zu behandeln. Bücher, die beschädigt werden oder verloren gehen, sind zu ersetzen.

Schulbücherei
In der Schulbücherei leihen alle Kinder sich altersgemäße Kinderbücher für zu Hause aus. Jede Klasse hat eine wöchentliche Büchereistunde. Die Ausleihfrist der Bücher beträgt zwei Wochen.

Schulkonferenz
Die Schulkonferenz einer Schule setzt sich aus gewählten Mitgliedern der Schulpflegschaft und der Lehrerkonferenz zusammen. Vorsitzende der Schulkonferenz ist die Schulleiterin. Informationen: www.schulministerium.nrw.de


Schulpflegschaft
Alle gewählten Klassenpflegschaftsmitglieder bilden die Schulpflegschaft, die aus ihrer Mitte eine/n Vorsitzende/n und eine/n Stellvertreter/in wählt. An den Sitzungen der Schulpflegschaft, zu der die/der Vorsitzende einlädt, nimmt mit beratender Stimme die Schulleiterin teil. Informationen: www.schulministerium.nrw.de


Schulsportfest
Einmal im Schuljahr findet das Schulsportfest statt. Dazu werden alle Kinder mit Bussen zu einer Sportanlage gefahren. Dort nehmen sie am Dreikampf teil, der aus 50-Meter-Lauf, Weitsprung und Schlagballweitwurf besteht. Zum Abschluss starten alle gemeinsam beim 800-Meter-Lauf.

Schulunfall 
Alle Schülerinnen und Schüler sind im Unterricht, auf dem Schulweg und bei Schulveranstaltungen über die Unfallkasse NRW versichert. Sollte hier ein Unfall passieren, werden die Eltern umgehend benachrichtigt. Falls die Verletzung so stark ist, dass ein Arzt aufgesucht werden muss, gibt es Aufkleber mit Versicherungsangaben, die in der Arztpraxis abgegeben werden müssen. Der Unfallbericht wird von der Schule an die Unfallkasse weitergeleitet.

Schulversammlung
Regelmäßig treffen sich alle Kinder, das Kollegium und viele Eltern und Ehrenamtliche in der Aula zur Schulversammlung. Hier wird über besondere Aktionen im Schulleben berichtet. Es werden Geburtstage gefeiert, Schülerarbeiten vorgetragen und die gesammelten Housepoints bekannt gegeben und belohnt.

Schwimmunterricht
Im 4. Schuljahr erhalten die Kinder pro Woche zwei Stunden Schwimmunterricht. Zwei Lehrerinnen erteilen den Unterricht für Nichtschwimmer und Schwimmer. Die Kinder haben die Möglichkeit, Schwimmabzeichen zu erwerben.

Sekretariat 
Die Schulsekretärin ist montags, donnerstags und freitags von 8.00 – 12.00 Uhr und dienstags von 8-13.00 Uhr in der Schule zu erreichen. An die Telefonanlage ist ein Anrufbeantworter angeschlossen, der regelmäßig abgehört wird. Weiterhin kann die Schule über die Schulmail erreicht werden: 101291@schule.nrw.de


Selbstständigkeit                                                                                                                                       Die Arbeit unserer Schule zielt darauf ab, die Kinder zu unterstützen, die Welt zunehmend eigenständig zu erschließen. Hierbei benötigen wir Ihre Mitarbeit.


Sportunterricht
Für den Sportunterricht benötigen die Kinder T-Shirt, Turnhose und Turnschuhe (Kinder mit langen Haaren benötigen ein Haargummi). Der Schmuck sollte zu Hause bleiben. Bei fehlender Sportkleidung ist die Teilnahme am Sportunterricht aus Sicherheitsgründen nicht möglich.

St. Martin 
Jedes Jahr im November feiert die Schulgemeinde das St.-Martinsfest. Kinder und Erwachsene treffen sich um 17.00 Uhr in St. Ludger zum Wortgottesdienst, der von Kindern und Lehrerinnen gestaltet wird. Anschließend zieht der Martinszug -begleitet von einer Musikkapelle- hinter St. Martin durch die Straßen Neudorfs zum Schulhof, wo die Mantelteilung am großen Feuer stattfindet. Während die Kinder in den Klassenräumen ihre Weckmänner in Empfang nehmen, laden Mitglieder des Fördervereins und der Schulpflegschaft die Gäste zu heißen Getränken und zum Weckmann-Essen ein.

Stundenplan
Alle Kinder bekommen einen eigenen Basis-Stundenplan. Nötig werdende Änderungen werden stets schriftlich mitgeteilt. Die verschiedenen Lernbereiche werden wie folgt abgekürzt und an der KGS Grabenstraße mit folgenden Symbolfarben (Farbe der Schnellhefter) gekennzeichnet:
Deutsch: D - rot, Englisch: E - lila, Mathematik: M - blau, Sachunterricht: SU - grün, Kath. Religion: KR - weiß, Musik: MU - gelb, Kunst: KU, Sport: SP, Förderunterricht: FU                                                                                                                                                                                                              
Tag der Offenen Tür
Vor den Schulanmeldungen der neuen Erstklässler findet zwischen 9.30 und 12.00 Uhr ein Tag der Offenen Tür statt. Er richtet sich an Eltern, deren Kind im darauffolgenden Sommer eingeschult wird. Es besteht die Möglichkeit, den Unterricht zu besuchen, den Betrieb des Offenen Ganztags zu erleben und Informationen von Lehrerinnen, Ganztagsmitarbeiter/innen und Eltern der Schulpflegschaft zu erhalten.

Übergang zu weiterführenden Schulen
Für Eltern der Kinder der 4. Klassen findet jeweils im Herbst eine Informationsveranstaltung in der Aula statt, bei der alles Wissenswerte über den Schulwechsel vermittelt wird. Während der Eltern-Kinder-Gesprächszeiten im Herbst ist Zeit für individuelle Beratungen.

Unterrichtsbesuche
Eltern haben das Recht, im Unterricht ihrer Kinder nach Absprache mit der Klassen- oder Fachlehrerin zu hospitieren.

Unterrichtszeiten

8.10

-

9.00 Uhr

1. Stunde

9.00

-

9.45 Uhr

2. Stunde    

9.45

-

9.55 Uhr

Frühstückspause

9.55

-

10.15 Uhr

Hofpause    

10.15

-

11.00 Uhr

3. Stunde

11.00

-

11.45 Uhr

4. Stunde    

11.45

-

12.00 Uhr

Hofpause    

12.00

-

12.45 Uhr

5. Stunde

12.45

-

13.30 Uhr

6. Stunde